Es hilft Ihnen, an den Tagen zu lernen, an denen nichts anderes funktioniert.

Sehen Sie sich unsere empfohlenen Artikel an

Gefahr (§ 34 StGB)

26. October 2021
1 MIN READ

Strafrecht AT | Rechtfertigungsgründe | Notstand (§ 34 StGB)

Gefahr im Sinne von § 34 StGB

Eine Gefahr (§ 34 StGB) liegt vor, wenn bei ungestörtem Fortgang des Geschehens die Wahrscheinlichkeit eines Schadenseintritts besteht. Der Schadenseintritt hängt nur noch vom Zufall ab (ex ante-Urteil).

Kontext

Notstand (§ 34 StGB) ist ein Rechtfertigungsgrund im Strafrecht. Eine der Tatbestandsvoraussetzungen ist, dass eine “Gefahr” vorliegt.

Fundstellen:
Kretschmer, Jura 2005, Der Begriff der Gefahr in § 34 StGB, 662ff.
Berster, JuS 2018, Anfängerklausur - Strafrecht: Putativnötigungsnotstand - Lude, Luder und Geleimter, 350ff.
Neumann, in: Kindhäuser/Neumann/Paeffgen, StGB, 5.A. 2017, § 34 RdNr. 41ff
Hilgendorf/Valerius, Strafrecht Allgemeiner Teil, 2.A. 2015, § 5 RdNr. 1ff.
Rengier, AT, 11.A. 2019, § 19 RdNr. 1, 9

🖨 Artikel drucken

Got this? try our free quiz!
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

DIE #1 JURA
LERN-APP

unterwegs, flexibel & mit spass lerne.

  • 20.000+ Fragen
  • 175.000 Nutzer:innen
  • 20 Mio.+ Lernerfahrungen
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x