Datenschutzerklärung

Stand: Juli 2022

Wir, die Go Legal GmbH, betreiben die Jurafuchs Apps und die Webseite https://www.jurafuchs.de und erfassen bestimmte Daten von unseren Nutzer:innen, Besucher:innen und Kund:innen, soweit dies erforderlich ist. 

Jurafuchs ist die größte professionelle Jura Lern-Community in Deutschland. Wir haben das Ziel, juristische Aus- und Fortbildung zu vereinfachen und zu verbessern und durch juristische Bildung den Zugang zum Rechtssystem zu vereinfachen. Der Schutz deiner Privatsphäre und deiner persönlichen Daten ist für uns von herausragender Bedeutung. Wir erheben, verarbeiten und nutzen deine personenbezogenen Daten, um das individuelle Lernangebot von Jurafuchs zur Verfügung zu stellen und kontinuierlich zu verbessern. Zu anderen Zwecken als den in dieser Datenschutzerklärung konkret beschriebenen Zwecken werden deine Daten durch Jurafuchs nicht verwendet. Dazu gehört insbesondere, dass deine Daten ohne deine gesonderte Einwilligung weder zu Werbezwecken genutzt oder ausgewertet noch an Dritte weitergegeben werden. Die vorliegende Datenschutzerklärung basiert auf dem rechtlichen Rahmen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG, im Folgenden „DSGVO“).

In dieser Datenschutzerklärung erfährst du, was wir mit deinen Daten machen und warum wir dies tun. Außerdem teilen wir dir mit, wie wir deine Daten schützen, wann die Daten gelöscht werden und welche Rechte du auf Grundlage des Datenschutzes hast. Dabei erläutern wir dir in dieser Datenschutzerklärung sowohl die Datenverarbeitungen auf unserer Website als auch die Datenverarbeitungen in den von uns angebotenen Apps, für die sich unsere Kund:innen registrieren können (Website und Apps werden im Folgenden auch zusammen als die „Jurafuchs-Dienste“ bezeichnet). 

1. An wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich für die Jurafuchs-Dienste ist die:

Go Legal GmbH
Ebereschenallee 51
14050 Berlin

Geschäftsführung: Christian Leupold-Wendling, LL.M. (Cambridge)

Handelsregisternummer: HRB 193141 B (AG Charlottenburg)

USt-IDNr. DE317852761

Mit Fragen zum Datenschutz kannst du dich wenden an: datenschutz@jurafuchs.de

Wende dich bitte jederzeit an uns, falls du konkrete Fragen zu deinen Daten, deren Löschung oder deinen Rechten hast.

2. Was sind meine Rechte?

Du kannst dich jederzeit an uns wenden, wenn du Fragen zu deinen Rechten hast oder deine nachfolgenden Rechte geltend machen möchtest:

  • Widerrufsrecht gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO (z.B. kannst du mittels eines Abmeldelinks eine zuvor erteilte Einwilligung in einen Newsletter rückgängig machen);
  • Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO (z.B. kannst du dich an uns wenden, falls du wissen möchtest, welche Daten wir in Bezug auf dich gespeichert haben);
  • Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO (z.B. kannst du dich an uns wenden, falls sich deine Email-Adresse geändert hat und wir die alte Email-Adresse ersetzen sollen);
  • Löschung gemäß Art. 17 DSGVO (z.B. kannst du dich an uns wenden, falls wir bestimmte Daten löschen sollen, die wir in Bezug auf dich gespeichert haben);
  • Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO;
  • Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO (z.B. kannst du dich an uns wenden, um deine bei uns gespeicherten Daten in einem komprimierten Format zu erhalten);
  • Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO, wenn es Gründe gibt, die sich aus Deiner besonderen Situation erbeben.
  • Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 Abs. 1 DSGVO (z.B. kannst du Beschwerden auch direkt an die Datenschutz-Aufsichtsbehörde in deinem Bundesland richten). Zuständige Aufsichtsbehörde in Berlin: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstraße 219, 10969 Berlin.

3. Löschung von Daten und Speicherdauer

Sofern nicht anders angegeben, löschen wir deine Daten, sobald diese nicht mehr benötigt werden. Eine Sperrung oder Löschung deiner Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch ein Gesetz vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Bestimmte Daten müssen womöglich aus gesetzlichen Gründen länger aufbewahrt werden.

4.  Bereitstellung der Jurafuchs-Dienste

Wir verarbeiten deine Daten im jeweils erforderlichen Umfang zur Vertragserfüllung und zum Zwecke der Bereitstellung und Durchführung weiterer von dir angefragter Services, wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben. Dazu gehören auch

  • die Bereitstellung, Personalisierung und bedarfsgerechte Gestaltung unserer Jurafuchs-Dienste (einschließlich der jeweiligen Websites, Apps und geräteübergreifenden Funktionen),
  • die Gewährleistung der generellen Sicherheit, Betriebsfähigkeit und Stabilität unserer Services einschließlich der Abwehr von Angriffen,
  • die nicht-werbliche Kommunikation mit dir zu technischen, sicherheits- und vertragsrelevanten Themen (z.B. Betrugswarnungen, Konto-Sperrung oder Vertragsänderungen) und
  • die Durchführung von Aktionen und Gewinnspielen.

Die Bereitstellung der Jurafuchs-Dienste erfolgt über unsere Server, soweit nicht anders spezifiziert. Unsere Server befinden sich in Deutschland und werden gehostet von der Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen. Zur Absicherung der technischen Infrastruktur und zur Gewährleistung der ununterbrochenen Bereitstellung der Jurafuchsdienste erstellen wir in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien unserer Datenbanken. Dafür verwenden wir einen Dienst von Amazon Web Services EMEA SARL, 38 Avenue John F. Kennedy, L-1855, Luxemburg. Weitere Informationen über Amazon Web Services findest Du hier

Zur Bereitstellung der Jurafuchs-Dienste versenden wir an dich Emails, etwa damit du deine Registrierung abschließen oder ein vergessenes Passwort wiederherstellen kannst. Hierfür verwenden wir Amazon Simple Email Service, einen Dienst der Amazon Web Services EMEA SARL, 38 Avenue John F. Kennedy, L-1855, Luxemburg. Weitere Informationen über Amazon Web Services findest Du hier.

Soweit der Zweck in der Durchführung eines mit dir vereinbarten Vertrags bzw. der Bereitstellung eines von dir angefragten Services liegt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Andernfalls ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen. 

5. Zugriffsdaten 

Wenn Du die Jurafuchs-Dienste verwendest, werden die meisten Inhalte (z.B. Fälle, Fragen, Bilder usw.) von unseren Servern bzw. den Servern unserer Auftragsdatenverarbeiter geladen. Dabei fallen Zugriffsdaten an, die dein Browser bzw. dein Gerät übermittelt, um die Nutzung der Jurafuchs-Dienste zu ermöglichen, allen voran:

  • Dateinamen der aufgerufenen Seiten und Dateien;
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs;
  • übertragene Datenmenge;
  • Statusmeldungen (also ob die Datenübertragung erfolgreich war);
  • Angaben zu deinem Gerät (z.B. Browserversion, App-Version, Betriebssystem; Spracheinstellungen, Geräte-Kennungen);
  • die zuvor besuchte Seite (sofern du unsere Webseite über einen Link aufrufst);
  • Online-Kennungen (z.B. IP-Adresse, Session-IDs, Cookies, Geräte-Kennungen);
  • Geo-Daten (z.B. Stadt, Postleitzahl) (übermittelt über die IP-Adresse).

Diese Zugriffsdaten werden von unseren Servern bzw. den Servern unserer Auftragsverarbeiter automatisch erfasst und verarbeitet und in Server-Logfiles gespeichert. Zugriffsdaten fallen unabhängig davon an, ob du Jurafuchs zum ersten Mal nutzt, oder ein regelmäßiger Nutzer bist. Darüber hinaus werden wir – sofern du das durch deine Geräteeinstellungen erlaubt hast – über Programmabstürze von Apps informiert. Hierfür bedienen wir uns der Dienste Google Analytics, Google Tag Manager (dazu unten 16.6 und 16.8), Google Play Console und Apple Appstore Connect. 

Als Schutzmaßnahmen zugunsten deiner Privatsphäre haben wir die Dauer festgelegt, für die deine Daten auf unseren Servern bzw. den Servern unserer Auftragsverarbeiter gespeichert werden. Somit können die anderen möglicherweise damit verbundenen Daten nicht mehr auf dich zurückgeführt werden und dienen nur noch anonymen, statistischen Zwecken zur Optimierung unserer Website. Die Speicherung der Server-Logfiles erfolgt getrennt von den anderen Daten, die du uns bei der Nutzung von Jurafuchs direkt mitteilst (z.B. wenn Du Dich registrierst). Zweck der vorübergehenden Speicherung der Daten ist die technische Verbindungsherstellung sowie die korrekte und fehlerfreie Darstellung unserer Jurafuchs-Dienste. Die IP-Adresse und die bereits genannten technischen Daten sind erforderlich, um die Jurafuchs-Dienste auszuführen bzw. anzuzeigen, Darstellungsprobleme bei den Besuchern zu vermeiden und Fehlermeldungen zu beheben. Rechtsgrundlage ist das sogenannte berechtigte Interesse, das im Rahmen der vorgenannten Schutzmaßnahmen sowie im Einklang mit den europäischen Datenschutzanforderungen aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO geprüft wurde. Soweit Zweck der Verarbeitung in der Erhebung statistischer Informationen über das Besucherverhalten auf unserer Website oder in der Bereitstellung interessenbezogener Werbeinhalte liegt, ist Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

6. Dein Jurafuchs-Account

Die Nutzung unserer Jurafuchs-Apps erfordert eine Registrierung in unserer App bzw. über unsere Website. Wenn du dich bei uns registrierst, dann erfassen und speichern wir deine von dir eingegebenen Grunddaten wie (Benutzer:innen-) Name, Email-Adresse sowie dein Passwort als Pflichtfelder im Rahmen der Registrierung. Wir erhalten von dir eventuell weitere Informationen über die Website bzw. App, die du z.B. in deinem persönlichen Jurafuchs-Profil hinterlegst. Du kannst etwa in deinem Jurafuchs-Profil freiwillig ein Profilbild hochladen oder Angaben zu deinen Lernzielen hinterlegen.

Als Schutzmaßnahmen erfolgt die Übermittlung der von dir eingegebenen Daten – genauso wie die Nutzung aller Jurafuchs-Dienste – über eine verschlüsselte Verbindung. Nach erfolgreicher Bestätigung werden deine Daten so lange gespeichert bis du dich entscheidest, dein Benutzer:innenkonto zu löschen. Zweck der abgefragten Daten ist die Erstellung eines Benutzer:innenkontos zur Nutzung erweiterter Funktionen in der App bzw. auf der Website. Die Registrierung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden, indem du deinen Jurafuchs-Account löschst. Rechtsgrundlage ist deine Einwilligung im Einklang mit den europäischen Datenschutzanforderungen aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Im Übrigen ist die Verarbeitung der Daten für die Zurverfügungstellung der Lernfunktionen von Jurafuchs und damit für die Erfüllung des Vertrags zwischen Jurafuchs und dir erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

7.  Social Sign-In & Social Login

Neben der manuellen Registrierung bieten wir Dir die Möglichkeit, dich direkt mit deinem bestehenden Benutzer:innenkonto eines sozialen Netzwerks von ausgewählten Anbietern bei uns anzumelden. Wir verwenden dabei die Möglichkeiten „Einloggen mit Facebook”, „Einloggen mit LinkedIn“, „Einloggen mit Google“, „Einloggen mit der Apple-ID“. Sofern Du eine dieser Funktionen nutzen möchtest, wirst Du auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet und durch die Anmeldung navigiert.

Als Schutzmaßnahmen erfolgt die Übermittlung der von Dir eingegebenen Daten über eine verschlüsselte Verbindung der jeweiligen Plattform. Wir verwenden die Anmeldung nicht, um auf persönliche Daten wie Freundeslisten oder Kontakte zuzugreifen oder diese für eigene Zwecke zu speichern. Eine dauerhafte Verknüpfung zwischen Deinem Benutzer:innenkonto und dem Benutzer:innenkonto bei Facebook und LinkedIn findet nicht statt. Welche Daten die sozialen Netzwerke im Zuge der Anmeldung erfassen oder wie Daten verknüpft werden, entnimmst Du den Datenschutzerklärungen der sozialen Netzwerke:

  • Die Datenschutzerklärung von Facebook findest Du hier
  • Die Datenschutzerklärung von LinkedIn findest Du hier
  • Die Datenschutzerklärung von Google findest Du hier.
  • Die Datenschutzerklärung von Apple findest Du hier.

Zweck der abgefragten Daten ist die Anmeldung über ein bestehendes Benutzer:innenkonto zur Nutzung erweiterter Funktionen der Jurafuchs-Dienste. Die Anmeldung über die sozialen Netzwerke erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen bzw. das Benutzer:innenkonto abgemeldet oder gelöscht werden. Rechtsgrundlage ist deine Einwilligung im Einklang mit den europäischen Datenschutzanforderungen aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

8. Kontaktaufnahme

8.1. Kontaktaufnahme als Jurafuchs-Nutzer:in

Du hast die Möglichkeiten auf unserer Website bzw. in unserer App mit uns Kontakt aufzunehmen. Du kannst dich mit uns in Verbindung setzen, indem du unserem Support eine Email schreibst oder uns in der App eine Nachricht zukommen lässt. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Daten ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation mit dir. Zur Beantwortung von Nutzer:innenanfragen auf der Website und Support-Emails setzen wir den Dienst der Firma Help Scout (Help Scout PBC, 500 Harrison Avenue Boston, MA 02118, USA) ein. Help Scout nutzt deine Daten nur zur Weiterleitung deiner Anfragen an uns. Zu einer Weitergabe an Dritte kommt es nicht. Der Dienst lässt sich auch pseudonymisiert nutzen. Im Verlauf der Bearbeitung von Service-Anfragen kann es notwendig sein, dass weitere Daten erhoben werden (bspw. Vorname, Nachname, Adresse, etc.). Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung von HelpScout. Als Schutzmaßnahmen haben wir mit HelpScout einen speziellen Auftragsverarbeitungsvertrag (Data Processing Amendment) geschlossen, der den Schutz deiner Daten durch technische und organisatorische Schutzmaßnahmen vorschreibt. Zweck der Datenverarbeitung ist die Weiterleitung deiner Anfragen an uns. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO – berechtigtes Interesse. Unser berechtigtes Interesse an dem Einsatz dieses Dienstes liegt darin, Nutzeranfragen schnell und effizient beantworten zu können.

8.2. Kontaktaufnahme zum Erwerb einer Massenlizenz

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung verarbeitet und können in unserem Customer-Relationship-Management System und Marketing-Automation-Plattform („CRM & Marketing System“) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden. Wir setzen das CRM-, Anmelde- und Marketing-Automation-System „HubSpot”, des Anbieters HubSpot Inc. (25 First Street, 2nd Floor, Cambridge, MA 02141, USA) ein. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO – berechtigtes Interesse. Unser berechtigtes Interesse liegt in der effizienten und schnellen Bearbeitung von Anfragen von Kanzleien, Unternehmen und Universitäten zum Erwerb von Jurafuchs-Massenlizenzen (Jurafuchs Kanzlei-Lizenz und Jurafuchs Campus-Lizenz). Hierzu haben wir mit HubSpot einen Vertrag mit sog. Standardvertragsklauseln abgeschlossen, in denen sich HubSpot zur Verarbeitung der Nutzerdaten nur entsprechend unseren Weisungen und zur Einhaltung des EU-Datenschutzniveaus verpflichtet. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung von HubSpot. 

8.3. Kontaktaufnahme zur Bewerbung um eine Job-Ausschreibung

Wenn du dich über unsere Website für eine offene Stelle oder initiativ für eine Tätigkeit bei Jurafuchs bewirbst, übermittelst du freiwillig personenbezogene Daten und Informationen (Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, sowie etwaige Anhänge, z.B. einen tabellarischen Lebenslauf, Leistungsnachweise und ein Anschreiben). Diese übermittelten Daten werden per DLS-Verschlüsselung übertragen und in einer Datenbank gespeichert, welche von unserem Unternehmen verantwortet und von einem Drittunternehmen namens Personio GmbH (https://www.personio.de/) betrieben wird. Mit der Personio GmbH, welche eine Personalverwaltungs- und Bewerbermanagement-Software anbietet und Daten ausschließlich auf ISO-zertifizierten Servern in Deutschland speichert, haben wir eine Datenschutzvereinbarung im Sinne der einschlägigen Gesetze geschlossen. Weitere Informationen zu Personio erhältst du hierRechtsgrundlageder Datenverarbeitung ist deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. 

9. Persönliche Lernhistorie

Damit Du den Überblick behältst über deinen Lernfortschritt, das Lernen dort fortsetzen kannst, wo du es beim letzten Mal beendet hast und wir die Lernerfahrung für dich personalisieren können (etwa indem wir bestimmte juristische Konzepte mit Wiederholungen oder weiteren Fällen vertiefen, oder für dich relevante landesrechtliche Spezifika berücksichtigen), speichern wir, welche Lerninhalte du wann, wie oft und für wie lange abgerufen hast sowie die Übungsergebnisse in deiner persönlichen Lernhistorie. Einen Teil deiner persönlichen Lernhistorie kannst du in der Statistik-Sektion deines persönlichen Profils in deinem Jurafuchs-Account einsehen (z.B. die Anzahl deiner korrekten Antworten, deine Lösungsraten, Lern-Streaks, Lernerfolge und Achievements). Deine persönliche Lernhistorie und die Statistik-Sektion deines persönlichen Profils sind für andere Nutzer:innen nicht einsehbar. Wir laden dich in regelmäßigen Abschnitten ein, deinen Studien- und Karrierefortschritt und Deine Ausbildungsstelle zu aktualisieren, um dir weiterhin personenbezogene und lernfortschrittbezogene Lerninhalte anbieten zu können. Rechtsgrundlage für die vorstehend genannten Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a, b und f DSGVO. Die Verarbeitung der Daten ist für die Zurverfügungstellung der Lernfunktionen von Jurafuchs und damit für die Erfüllung des Vertrags zwischen Jurafuchs und dir erforderlich (Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO). Das berechtigte Interesse von Jurafuchs ergibt sich aus dem Interesse, dir als registriertem Nutzer die einzelnen Funktionen der App zur Verfügung stellen zu können und dadurch die Fehlerfreiheit des Angebots sicherzustellen (Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO). Soweit du uns Informationen über deinen Studienort oder deine Hochschule, deinen Studien- und Karrierefortschritt oder Deine aktuelle Tätigkeit übermittelst, ist Rechtsgrundlage deine Einwilligung im Einklang mit den europäischen Datenschutzanforderungen des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

10. Jurafuchs Community

Um deine Motivation aufrechtzuerhalten und spielerischen Wettbewerb in die langen Lernphasen hineinzubringen, kannst du dich bei Jurafuchs in offenen oder geschlossenen Gruppen und auf Ranglisten (sog. „Leaderboards“) (etwa Single-Player-Liste, Streak-Liste, Community-Reputation-Liste) mit deinen Freunden und anderen Jurafuchs-Nutzer:inen verbinden und messen. Zudem kannst Du im Jurafuchs-Forum Beiträge posten. 

10.1. Öffentliches Profil

Wenn du an den Gruppen und Leaderboards teilnehmen möchtest oder im Forum interagierst, trittst Du mit deinem öffentlichen Profil in Erscheinung. Für andere Nutzer:innen ist dein öffentliches Profil sichtbar. 

Dein öffentliches Profil enthält stets die folgenden Basis-Informationen: deinen Benutzernamen, die Gesamtzahl deiner korrekten Antworten (Single Player Punktzahl), die maximale Anzahl von hintereinander gelernten Tagen (Streak Days), die Punkte, die Du von anderen Nutzer:innen für Interaktionen im Forum erhalten hast (Community Reputation). 

Darüber hinaus kannst Du Deinem öffentlichen Profil weitere Informationen hinzufügen: dein Profilbild, deinen Klarnamen, deine Kurz-Lebenslauf (Bio), deine Social Media Profile, deine Website.

Zweck der Datenverarbeitungen ist zum einen die Gewährleistung der essentiellen Wettbewerbsfunktionen unserer App. Zweck der Datenverarbeitungen ist zum anderen die Zuordnung von Beiträgen im Forum zur Sicherstellung einer vertragsgemäßen Forums-Kommunikation und eine Nachvollziehbarkeit der In-App-Leistungen von Nutzer:innen, über die andere Nutzer:innen erkennen können, welches inhaltliche Gewicht die Forums-Beiträge von Nutzer:innen in der App haben. 

10.2. Öffentliche und private Jurafuchs-Gruppen

Wenn du einer öffentlichen oder privaten Jurafuchs-Gruppe beitrittst, ist dein öffentliches Profil (oder Ausschnitte davon) sichtbar, um den Wettbewerbsaspekt der Gruppen umzusetzen. Wir speichern deine Gruppen-Mitgliedschaften sowie deinen Rang in den Gruppen. Du kannst, wenn du möchtest, zudem ein öffentliches Profilbild und öffentlich sichtbare Banner für Gruppenseiten aufnehmen oder hochladen. Wenn du nicht möchtest, dass die Daten deines öffentlichen Profils für andere Jurafuchs-Mitglieder in den Gruppen sichtbar sind, kannst du dies jederzeit ausschließen, indem du alle Gruppen über den Gruppen-Einstellungsdialog verlässt. Rechtsgrundlage für die vorstehend genannten Datenverarbeitungen ist deine Einwilligung im Einklang mit den europäischen Datenschutzanforderungen aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

10.3. Gruppen mit Zugehörigkeit zu einer Massenlizenz 

Für diejenigen Nutzer:innen, die über eine Massenlizenz (Kanzlei-Lizenz oder Campus-Lizenz) die Jurafuchs-Dienste nutzen, ist im Anschluss an die Registrierung eine Aufnahme in diejenige Jurafuchs-Gruppe vorgesehen, die der Massenlizenz zugeordnet ist. Rechtsgrundlage für deine Zuordnung zu dieser Jurafuchs-Gruppe ist deine Einwilligung im Einklang mit den europäischen Datenschutzanforderungen aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

10.4. Leaderboards

Um einem der anderen Leaderboards beizutreten (z.B. Single Player, Streaks), musst Du vorab dein Einverständnis dazu geben („opt-in“), dass wir dein öffentliches Profil auf dem Leaderboard ebenfalls anzeigen. Wir speichern deinen Rang auf den Leaderboards. Wenn du nicht möchtest, dass die Daten deines öffentlichen Profils für andere Jurafuchs-Mitglieder auf den Leaderboards sichtbar sind, kannst du dies jederzeit ausschließen, indem du die Teilnahme an den Leaderboards im Einstellungsdialog auf deiner Profilseite deaktivierst. Rechtsgrundlage für die vorstehend genannten Datenverarbeitungen ist deine Einwilligung im Einklang mit den europäischen Datenschutzanforderungen aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

10.5. Forum

Darüber hinaus bieten wir in der Jurafuchs-App ein Forum an, das unseren Nutzer:innen ermöglicht, Rechtsfragen zu stellen und mit anderen Nutzer:innen über juristische Fachinhalte zu diskutieren. Als Nutzer:in musst du dich nicht im Forum beteiligen. Stellst du eine Frage oder beteiligst du dich an einer Diskussion, trittst du im Forum mit deinem öffentlichen Profil in Erscheinung. Rechtsgrundlage für die vorstehend genannten Datenverarbeitungen ist deine Einwilligung im Einklang mit den europäischen Datenschutzanforderungen aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

11. Forschung, künstliche Intelligenz, Machine Learning

Wir verarbeiten die über unsere Kund:innen gesammelten Daten für wissenschaftliche Forschung auf den für Jurafuchs relevanten Gebieten. Das sind insbesondere die Forschungsbereiche maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz und Deep Learning sowie Effizienz von Onlinelernverfahren. Unsere Forschung konzentriert sich auf die Lösung von realen, alltäglichen Problemen des juristischen Lernens und soll der Verbesserung und der Weiterentwicklung des bestehenden Service-Angebots dienen. Dabei verarbeiten wir deine Daten nur in zusammengefasster, anonymisierter oder pseudonymisierter Form für Forschungszwecke. Die Forschung bei Jurafuchs umfasst insbesondere folgende Zwecke:

  • die Entwicklung von maschinellen Lernverfahren, die Schätzwerte, Prognosen und Analysen zu den Bedürfnissen und Interessen unserer Nutzer:innen ermöglichen;
  • die Verbesserung der Lernerfahrung sowie die Optimierung und Individualisierung unserer Lerneinheiten;
  • die Entwicklung von technischen Lösungen, mit denen das Nutzer:innen:innenerlebnis weiterentwickelt und verbessert sowie Betrug verhindert werden kann.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung deiner Daten im Rahmen der oben beschriebenen Forschungszwecke ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen.

12. Newsletter 

Falls du an Neuigkeiten in Bezug auf unser Unternehmen oder unsere Dienste interessiert bist, kannst du dich für unseren Newsletter anmelden. Daraufhin erhältst du eine Email, in der du einen Link anklicken musst, um den Erhalt des Newsletters zu bestätigen. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Hierzu findet sich in jeder Email unseres Newsletters ein entsprechender Link zur Abmeldung. Die Zustellung des Newsletters erfolgt durch den spezialisierten Dienstleister Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin. Weitere Informationen zu Sendinblue erhältst du hier.

Als Schutzmaßnahmen fragen wir das sogenannte „Double-Opt-In” ab, um sicherzustellen, dass die eingetragene Email-Adresse auch tatsächlich Dir gehört. Du hast jederzeit die Möglichkeit, dich vom Newsletter abzumelden und damit deine Email-Adresse aus der Datenbank des Dienstleisters zu löschen. Zweck der Datenerhebung ist die Zustellung des Newsletters an deine persönliche Email-Adresse, um deinem Wunsch. Neuigkeiten über unser Unternehmen oder unsere Produkte zu erfahren, nachzukommen. Rechtsgrundlage ist deine Einwilligung im Einklang mit den europäischen Datenschutzanforderungen aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

13. Werbe-Emails

Wenn du dich für unsere Jurafuchs-Dienste registrierst, schicken wir dir außerdem Werbemails mit Informationen zu Jurafuchs (Bestandskund:innenwerbung). Du kannst der werblichen Nutzung deiner Daten jederzeit per Email an datenschutz@jurafuchs.de widersprechen (Erklärung Werbewiderspruch). Ein entsprechender Abmelde-Link befindet sich zudem in jeder Werbemail. Die Zustellung des Newsletters erfolgt durch den spezialisierten Dienstleister Sendinblue GmbH (s.o.). Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an der Bewerbung unserer Produkte und Services.

Wir verwenden in unseren Werbemails marktübliche Technologien, mit denen die Interaktionen mit den Werbe-Emails gemessen werden können (z.B. Öffnen der Email, angeklickte Links). Diese Daten nutzen wir in pseudonymisierter Form für allgemeine statistische Auswertungen sowie zur Optimierung und Weiterentwicklung unserer Inhalte und Kund:innenkommunikation. Dies geschieht mit Hilfe von kleinen Grafiken, die in die Newsletter eingebettet sind (sogenannte Pixel). Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben und zudem nicht mit deinen weiteren persönlichen Daten verknüpft. Wir wollen über unsere Werbemails die für dich relevanten Inhalte teilen und besser verstehen, wofür du dich tatsächlich interessierst. Du kannst der werblichen Nutzung Deiner Daten jederzeit widersprechen, indem Du in der entsprechenden Werbemail auf den Abmeldelink klickst oder Grafiken in deinem Email-Programm standardmäßig deaktivierst. Die Daten zu deiner Interaktion mit unseren Werbemails werden pseudonymisiert zur Verbesserung der Zustellbarkeit und Behebung von technischen Mängeln gespeichert und anschließend vollständig anonymisiert. Rechtsgrundlage hierfür ist unser vorgenanntes berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

14. Online-Werbung

Neben unseren allgemeinen Erkenntnissen aus der Nutzungsanalyse nutzen wir – wie die viele andere Unternehmen auch – die gängigen Tools von anderen Anbietern für die Optimierung unserer Online-Werbung für Jurafuchs außerhalb der Jurafuchs-Dienste. Mit Optimierung meinen wir, dass wir mit unserer Werbung (z.B. Werbeanzeigen bei Facebook, Instagram und Twitter, in den Google-Suchergebnissen oder auf anderen Websites, die ihre Werbeplätze über ein Werbenetzwerk zur Verfügung stellen) gezielt möglichst nur solche Personen ansprechen wollen, die tatsächlich an unseren Angeboten interessiert sein könnten („Personalisierung“). So können wir zum einen beispielsweise vermeiden, dass unseren aktiven Jurafuchs-Nutzer:innenn auf anderen Seiten Werbeanzeigen für Jurafuchs angezeigt wird. Personalisierte Werbung ermöglicht uns aber auch die Anpassung unserer Werbeanzeigen an die Interessen von anderen Nutzer:innenn, die mit Jurafuchs bisher noch nichts zu tun haben.

Zu diesem Zweck enthalten die Jurafuchs-Dienste ebenso wie die Dienste (insbesondere Websites, Apps) von anderen Unternehmen, die an den gleichen Werbenetzwerken wie wir (z.B. Google-Werbenetzwerk) teilnehmen, spezielle Cookies oder vergleichbare Technologien (z.B. Pixel-Verfahren), die von den jeweiligen Anbietern gesetzt werden und ihnen bei der Verwendung dieser Dienste bestimmte Zugriffsdaten zuleiten. Anhand dieser Daten können die jeweiligen Anbieter ein Nutzungsprofil erstellen, um festzustellen, welche Websites und Apps du verwendest, und um daraus deine Interessen abzuleiten (deine IP-Adresse wird dabei lediglich aus technischen Gründen übermittelt, aber nicht zur Personalisierung verwendet). Mit diesen Daten kann dir der Betreiber eines Werbenetzwerks dann personalisierte Werbeanzeigen auf allen an sein Werbenetzwerk angeschlossenen Werbeplätzen anzeigen. Wenn du beispielsweise bei Google nach „Jura App“ suchst, mit der Du „Strafrecht AT“ lernen kannst, kann Google diese Information nutzen, um dir auf einer anderen Seite, die ebenfalls an das Google-Werbenetzwerk angeschlossenen ist, unsere Werbung für unsere Lerninhalte im Strafrecht AT anzuzeigen. Und da wir am Facebook-Werbenetzwerk teilnehmen, können wir beispielsweise Facebook damit beauftragen, dass unsere Facebook Anzeigen nur bei Facebook-Mitgliedern angezeigt werden, die im letzten Monat unsere Website besucht haben.

15. Interaktionen mit sozialen Netzwerken

15.1. Online-Präsenz in sozialen Netzwerken

Wir unterhalten Onlinepräsenzen in sozialen Netzwerken, um dort unter anderem mit Nutzer:innen und Interessent:innen zu kommunizieren und über die Jurafuchs-Dienste zu informieren. Die sozialen Netzwerke erheben Daten und verarbeiten diese in der Regel für Marktforschungs- und Werbezwecke. So können Nutzungsprofile anhand der Interessen der Nutzer:innen erstellt werden. Zu diesem Zweck speichern die sozialen Netzwerke Cookies und andere Identifier auf den Rechnern der Nutzer:innen. Auf Basis dieser Nutzungsprofile werden dann z.B. Werbeanzeigen innerhalb der sozialen Netzwerke aber auch auf Websites Dritter geschaltet.

Die sozialen Netzwerke räumen uns die Möglichkeit ein, im Rahmen des Betriebs unserer Onlinepräsenz auf Informationen wie Statistiken zur Nutzung unserer Onlinepräsenz zuzugreifen, die von den sozialen Netzwerken bereitgestellt werden. Diese Statistiken sind aggregiert und können insbesondere demografische Informationen und Daten zur Interaktion mit unserer Onlinepräsenz und den darüber verbreiteten Beiträgen und Inhalten enthalten. 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an einer effektiven Information der Nutzer:innen und Kommunikation mit den Nutzer:innen, bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, um mit unseren Nutzer:innen und Kund:innen in Kontakt zu bleiben und sie zu informieren, sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit künftigen Nutzer:innen und Interessent:innen.

Die Rechtsgrundlage der durch die sozialen Netzwerke in eigener Verantwortung erfolgten Datenverarbeitung kannst du den Datenschutzhinweisen des jeweiligen sozialen Netzwerks entnehmen, die wir nachstehend aufführen. Unter den nachstehenden Links erhältst du zudem weitere Informationen zu den jeweiligen Datenverarbeitungen sowie den Widerspruchsmöglichkeiten. Wir weisen darauf hin, dass Datenschutzanfragen am effizientesten bei dem jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerks geltend gemacht werden können, da nur diese Anbieter Zugriff auf die Daten haben und direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen können. 

Nachfolgend eine Liste mit Informationen zu den sozialen Netzwerken, auf denen wir Onlinepräsenzen betreiben:

  • Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland): Wir betreiben eine Jurafuchs-Facebook-Page in gemeinsamer Verantwortlichkeit auf Grundlage einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten. Informationen zu den verarbeiteten Seiten-Insights-Daten findest du hier. Die Datenschutzerklärung von Facebook findest Du hier.
  • Instagram (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland). Wir betreiben ein Instagram Business-Konto auf Grundlage einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten. Informationen zu den verarbeiteten Seiten-Insights-Daten findest du hier. Die Datenschutzerklärung von Instagram findest Du hier.
  • Twitter (Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07 Irland). Wir betreiben einen Twitter-Account. Die Datenschutzerklärung von Twitter findest Du hier.
  • LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland): Wir betreiben eine LinkedIn-Unternehmensseite in gemeinsamer Verantwortlichkeit auf Grundlage einer Vereinbarung über die gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten. Informationen zu den verarbeiteten Seiten-Insights-Daten findest Du hier. Die Datenschutzerklärung von LinkedIn findest Du hier.

15.2. Teilen von Jurafuchs-Inhalten in sozialen Netzwerken

Unsere App ermöglicht es dir, Inhalte der Jurafuchs-Dienste unter Verwendung der Standard-Funktionen deines mobilen Gerätes über andere Dienste zu teilen, beispielsweise per Email oder in sozialen Netzwerken, deren Apps du installiert hast. Erst beim tatsächlichen Antippen der Teilen-Funktion werden die Daten an das Betriebssystem deines mobilen Geräts und von diesem dann an die jeweilige App (z.B. Twitter, Facebook, Email-Programm) übergeben. Die weitere Verarbeitung der Daten ergibt sich aus den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Apps. 

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch soziale Netzwerke sowie deine diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz deiner Privatsphäre kannst du den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Netzwerke entnehmen (s.o. 15.1.)

16.  Cookies und andere Tools

Unsere Jurafuchs-Dienste verwenden teilweise sog. Cookies und vergleichbare Internet-Standardtechnologien (im Nachfolgenden zusammen bezeichnet als „Tools“), die entweder von uns selbst oder von Dritten angeboten werden. 

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die üblicherweise in einem Ordner deines Browsers gespeichert werden. Cookies enthalten Informationen über den aktuellen bzw. letzten Besuch der Website: Name der Website, Ablaufdatum des Cookies, beliebiger Wert. Sofern Cookies kein genaues Ablaufdatum enthalten, werden diese nur zwischengespeichert und automatisch gelöscht, sobald du deinen Browser schließt bzw. das Endgerät neu startest. Cookies mit einem Ablaufdatum bleiben auch gespeichert, wenn du deinen Browser schließt bzw. das Endgerät neu startest. Solche Cookies werden erst zum angegebenen Datum entfernt oder wenn du diese manuell löscht.

In den Jurafuchs-Diensten verwenden wir folgende vier Arten von Tools:

  • Technisch erforderliche Tools (diese benötigen wir z.B. um die Jurafuchs-Dienste für dich korrekt darzustellen)
  • Funktions- und leistungsbedingte Tools (diese helfen uns dabei z.B. technische Daten deines Besuchs auszuwerten und somit Fehlermeldungen zu vermeiden)
  • Marketing-Tools (diese ermöglichen uns eine interessenbezogene Werbung)
  • Analysebedingte Tools (diese sorgen dafür, dass z.B. Werbung für Lehrbücher angezeigt wird, wenn du zuvor nach Lehrbüchern gesucht hast)

Dadurch erhalten wir keine personenbezogenen Daten unserer Nutzer, sondern vielmehr nur statistische, anonyme Daten und Reports darüber, wie Jurafuchs im Allgemeinen von unseren Nutzern verwendet wird. Wir verwenden die hierüber gewonnenen Erkenntnisse, um Jurafuchs kontinuierlich inhaltlich, konzeptionell und technisch zu verbessern und an die typischen Nutzungsgewohnheiten, Interessen, und technischen Ausstattungen unserer Nutzer:innen anzupassen. So erfahren wir beispielsweise, welche Jurafuchs-Inhalte (Fälle, Lektionen, Funktionen usw.) besonders beliebt sind, zu welchen Zeiten Jurafuchs besonders stark genutzt wird, in welcher Reihenfolge die Inhalte typischerweise abgerufen werden. Wenn wir etwa feststellen, dass bestimmte Lerninhalte bei einer bestimmten Nutzer:innengruppe besonders beliebt oder unbeliebt sind, können wir darauf eingehen, indem wir unsere Inhalte entsprechend anpassen, etwa indem wir den Schwierigkeitsgrad neu justieren. Die in diesem Zusammenhang erhobenen Nutzungsdaten sind nur statistisch und anonym. Du als Person bist hinter diesen Daten weiterhin nicht erkennbar.

Mit Ausnahme der technisch erforderlichen Tools verwenden wir alle anderen Tools, insbesondere die Tools für Marketingzwecke, nur aufgrund deiner Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO sowie gemäß § 15 Abs. 3 S. 1 TMG, sofern Nutzungsprofile zu Zwecken der Werbung oder Marktforschung erstellt werden. Eine Datenverarbeitung mithilfe dieser Tools findet nur statt, wenn wir deine Einwilligung hierfür erhalten haben. Deine Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. 

Nachfolgend zeigen wir dir, welche Tools wir verwenden:

16.1. Adjust

Um unser Angebot stetig zu verbessern und zu optimieren, nutzen wir sogenannte Mobile-Tracking-Technologien. Hierfür nutzen wir die Dienstleistungen der adjust GmbH (Saarbrücker Str. 37a, 10405 Berlin, Deutschland, www.adjust.com). Mit Hilfe dieser Dienste erheben wir statistische Daten über die Nutzung unseres Angebots, die dein Endgerät an uns übermittelt. Hierbei werden folgende Daten erhoben: IP-Adresse, die sofort anonymisiert wird, MAC Adresse, anonymisierte Device ID (IDentifier For Advertisers – IDFA oder Google Advertiser ID – GAID), Browsertyp, Sprache, Internet Service Provider, Netzwerkstatus, Zeitzone, URL der Zugriffs- und Ausstiegsseite, aufgewendete Zeit und Datum des Zugriffs, Clickstream-Daten und andere statistische Informationen über die Nutzung unserer Dienste. Eine direkte Personenbeziehbarkeit ist nicht gegeben. Die so gesammelten Daten werden genutzt, um anonyme Nutzungsprofile zu erstellen. Die mit der Tracking-Technologie erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, diesen Website persönlich zu identifizieren. Als Schutzmaßnahmen nutzen wir die Auswertung der Daten nicht auf Basis deiner Person, sondern lediglich auf statistischer Basis. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung von AdjustZweck der Verarbeitung ist die Bereitstellung interessenbezogener Werbeinhalte. Rechtsgrundlage ist deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

16.2. AppsFlyer

Um unser Angebot stetig zu verbessern und zu optimieren, nutzen wir sogenannte Mobile-Tracking-Technologien. Hierfür nutzen wir u.a. AppsFlyer, einen Dienst der Apps Ltd.,14 Maskit St., Herzliya, Israel. Mit Hilfe dieser Dienste erheben wir statistische Daten über die Nutzung unseres Angebots, die dein Endgerät an uns übermittelt. Hierbei werden folgende Daten erhoben: IP-Adresse, die sofort anonymisiert wird, MAC Adresse, anonymisierte Device ID (IDentifier For Advertisers – IDFA oder Google Advertiser ID – GAID), Browsertyp, Sprache, Internet Service Provider, Netzwerkstatus, Zeitzone, URL der Zugriffs- und Ausstiegsseite, aufgewendete Zeit und Datum des Zugriffs, Clickstream-Daten und andere statistische Informationen über die Nutzung unserer Dienste. Eine direkte Personenbeziehbarkeit ist nicht gegeben. Die so gesammelten Daten werden genutzt, um anonyme Nutzungsprofile zu erstellen. Die mit der Tracking-Technologie erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, diesen persönlich zu identifizieren. Als Schutzmaßnahmen haben wir mit AppsFlyer einen speziellen Auftragsverarbeitungsvertrag (Data Processing Amendment) geschlossen, der den Schutz deiner Daten durch technische und organisatorische Schutzmaßnahmen vorschreibt. Zudem nutzen wir die Auswertung der Daten nicht auf Basis deiner Person, sondern lediglich auf statistischer Basis. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung von AppsFlyerZweck der Verarbeitung ist die Bereitstellung interessenbezogener Werbeinhalte. Rechtsgrundlage ist deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

16.3. Borlabs Cookie

Wir verwenden Borlabs Cookie, einen Dienst der Borlabs GmbH (Rübenkamp 32, 22305 Hamburg), um den Besucher:innen unserer Website die Cookie-Einstellungen zu ermöglichen, die sie in der Cookie Box von Borlabs Cookie ausgewählt haben. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) am reibungslosen Betrieb unserer Website und der Verwendung einer verlässlichen Cookie-Verwaltung.

16.4. CleverTap

Um unser Angebot stetig zu verbessern und zu optimieren, nutzen wir sogenannte Mobile-Tracking-Technologien. Hierfür nutzen wir u.a. CleverTap, einen Dienst der WizRocket Inc. (607 W Dana St., Mountain View, CA 94041, USA). Mit Hilfe dieser Dienste erheben wir statistische Daten über die Nutzung unseres Angebots, um unser Angebot konstant zu verbessern. Im Rahmen der Nutzung unserer Apps werden Informationen, die dein Endgerät an uns übermittelt, erhoben und ausgewertet. Diese Software verwendet bestimmte Nutzerdaten, insbesondere Sessions, Bildschirm-Betrachtungen, gedrückte Buttons und andere App-Interaktionen. Eine direkte Personenbeziehbarkeit ist nicht gegeben. Die so gesammelten Daten werden genutzt, um anonyme Nutzungsprofile zu erstellen. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung von CleverTapZweck der Datenverarbeitung ist die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der App und die Durchführung des Vertrags mit Dir. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO.

16.5. Facebook SDK

Wir verwenden das Facebook Software Development Kit (Facebook SDK), einen Dienst von Facebook. Dabei werden Daten zur App-ID, App-Version sowie die Information, dass die App gestartet wurde und wie diese genutzt wird, gespeichert und verarbeitet. Dies hilft uns dabei, den Werbeerfolg von über Facebook geschalteten Werbekampagnen für mobile Apps zu analysieren und verbessern – indem beispielsweise keine Werbung für die entsprechende App auf solchen Endgeräten angezeigt wird, auf denen diese bereits installiert ist. Durch verschiedene Auswertungen zur Installation und der einzelnen Aktivitäten innerhalb der App hilft uns das Facebook SDK, den Erfolg unserer Werbekampagnen zu messen, Zielgruppen für unsere Werbekampagnen besser zu definieren und unsere App und unser Serviceangebot zu verbessern. Die dabei übertragenen Daten werden mittels einer vom Betriebssystem des Endgerätes bereitgestellten Advertising ID (der Name ist je nach Betriebssystem variabel) pseudonymisiert übertragen. Wenn du die App deinstallierst und dann wieder neu installierst, wird eine neue App-ID vergeben. Als Schutzmaßnahmen haben wir mit Facebook einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Schutz deiner Daten durch technische und organisatorische Schutzmaßnahmen vorschreibt; die dazu erlassenen Datenverarbeitungsbedingungen enthalten Standardvertragsklauseln. Zweck der Erhebung und Nutzung dieser Daten ist die Analyse unserer Zielgruppe und App-Nutzung um unsere Werbekampagnen und Produktinformationen zu optimieren und unsere App sowie unsere Services zu optimieren. Rechtsgrundlage ist deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

16.6. Google Analytics und Google Datastudio

Wir verwenden Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland) („Google“). Google Analytics verwendet die weiter oben beschriebenen Werbe- und Analysecookies, um unsere Website hinsichtlich deines Nutzungsverhaltens zu analysieren. Die durch Cookies erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Deine IP-Adresse wird jedoch vor der Auswertung der Nutzungsstatistiken gekürzt, so dass keine Rückschlüsse auf deine Person erfolgen können. Hierzu wurde Google Analytics auf unserer Website um die Funktion „anonymize IP” erweitert, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen zu gewährleisten. Google wird die durch die Cookies gewonnenen anonymisierten Informationen benutzen, um deine Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Zur Verwaltung und Visualisierung von Daten verwenden wir zudem Google Datastudio, ebenfalls einen Dienst von Google (s.o.). Als Schutzmaßnahmen nutzen wir das von Google angebotene Anonymisierungsverfahren, womit eine anschließende Auswertung der Daten nicht auf Basis deiner Person erfolgt, sondern lediglich auf statistischer Basis. Zusätzlich gelten die hohen Sicherheitsstandards der Google Plattform durch technische und organisatorische Schutzmaßnahmen und die damit verbundene Datenschutzerklärung von Google. Nähere Informationen findest du auch in den Datenschutzhinweisen von GoogleZweck der Nutzung von Google Analytics ist die anonymisierte Analyse deines Nutzungsverhaltens auf unseren Websites. Die daraus gewonnen Erkenntnisse helfen dabei, unser Angebot zu verbessern. Rechtsgrundlage ist deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

16.7. Google Firebase

Um unser Angebot stetig zu verbessern und zu optimieren, nutzen wir sogenannte Mobile-Tracking-Technologien. Hierfür nutzen wir u.a. Google Firebase, einen Dienst von Google (s.o.). Mit Hilfe dieser Dienste erheben wir statistische Daten über die Nutzung unseres Angebots, um unser Angebot konstant zu verbessern. Im Rahmen der Nutzung unserer Apps werden Informationen, die dein Endgerät an uns übermittelt, erhoben und ausgewertet. Diese Software verwendet bestimmte Nutzerdaten, insbesondere Sessions, Bildschirm-Betrachtungen, gedrückte Buttons und andere App-Interaktionen. Eine direkte Personenbeziehbarkeit ist nicht gegeben. Die so gesammelten Daten werden genutzt, um anonyme Nutzungsprofile zu erstellen. Wir verwenden zum Versand von Push-Benachrichtigungen zudem das Google Firebase Cloud Messaging (FCM). Hierfür wird bei der Anmeldung am Service eine eindeutige Identifikationszeichenfolge erzeugt, welche es erlaubt, einem spezifischen Gerät Nachrichten zu senden. Diese eindeutigen Zeichenfolgen werden auf unseren Servern mit dem angemeldeten Nutzer verknüpft, um ihn gezielt über für ihn vorhandene Informationen zu benachrichtigen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten können von Google zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Nähere Informationen hierzu findest du in den Datenschutzhinweisen von Google. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO.

16.8. Google Tag Manager

Wir verwenden Google Tag Manager, einen Dienst von Google (s.o.). Nach Angaben von Google handelt es sich beim Google Tag Manager um eine cookielose Domain, die keine personenbezogenen Daten erfasst. Google Tag Manager stellt Cookies zur Steuerung der erweiterten Script- und Ereignisbehandlung zur Verfügung. Dies ermöglicht grundlegende Funktionen und ist für die einwandfreie Nutzung der Website erforderlich. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist die Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Darüber hinaus können mit Hilfe von Google Tag Manager Website-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden. Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. Rechtsgrundlage für die Nutzung ist deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, die im Rahmen unseres Cookie-Banners erklärt werden kann. 

16.9. Google Conversion Tracking

Wir nutzen auf unserer Website Google Conversion Tracking, einen Dienst von Google (s.o.), um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen. Dabei wird von Google Adwords ein Cookie auf deinem Rechner gesetzt, sofern du über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangt sind. Besuchen Nutzer:innen bestimmte Seiten der Website des AdWords-Kund:innen und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und die Kund:innen erkennen, dass die Nutzer:innen auf die Anzeige geklickt haben und zu dieser Seite weitergeleitet wurden.

Alle AdWords-Kund:innen erhalten ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kund:innen nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kund:innen zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Wir erfahren die Gesamtzahl der Nutzer:innen, die auf eine Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer:innen persönlich identifizieren lassen. Zweck der Datenerhebung ist die Optimierung unseres Angebotes für dich. Rechtsgrundlage für die Nutzung ist deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

16.10. Yoast SEO Plugin

Auf unserer Website setzen wir Plugins von Yoast SEO der Yoast BV (Don Emanuelstraat 3, 6602 GX Wijchen, Niederlande) ein. Dieses Plugin übernimmt die komplette technische Optimierung unserer Webseiten für Suchmaschinen. Es unterstützt auch bei der Entwicklung von Inhalten. Weitere Informationen findest Du in den Datenschutzhinweisen von Yoast BV. Du kannst der Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Deiner Browser- Software verhindern. Zweck der Verarbeitung ist die Verbesserung unseres Angebots. Rechtsgrundlage ist deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

17. Zahlungsdienstleister

Wir setzen Zahlungsdienstleister ein (Stripe, Apple Pay, Google Pay, SEPA Überweisung, SOFORT Überweisung). Je nachdem, welche Zahlungsart du im Bestellprozess auswählst, erheben die von Jurafuchs beauftragten Zahlungsdienstleister die Daten zur Zahlungsabwicklung selbst in eigener Verantwortung (z.B. Bankverbindung oder Kreditkartendaten). Es gilt insoweit die Datenschutzerklärung des jeweiligen Zahlungsdienstleisters.

18. Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt nur unter den folgenden Voraussetzungen:

  • wenn du nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO deine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt hast, 
  • wenn die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass du ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe deiner Daten hast,
  • wenn wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind, oder
  • wenn dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit dir oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf deine Anfrage hin erfolgen.

Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder Rechtsdurchsetzung erforderlich ist.

Ein Teil der Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die unsere Webseite und Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unsere Systeme warten, Internetdienste sowie Beratungsunternehmen gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert.

19. Datenverarbeitung im Rahmen von Massenlizenzen 

Im Rahmen von Massenlizenzen (Kanzlei-Lizenzen, Campus-Lizenzen, Unternehmens-Lizenzen) können Nutzer:innen einen kostenlosen Vollzugriff auf die Inhalte der Jurafuchs App dadurch erhalten, dass ein Dritter – eine Kanzlei, eine Hochschule, ein Unternehmen – von Jurafuchs eine Massenlizenz gegen Entgelt erwirbt und die so erworbenen Lizenzplätze bestimmten Personen kostenlos zur Verfügung stellt. Der Zugang zur Jurafuchs App auf Grundlage einer Massenlizenz erfolgt entweder über einen Zugangscode oder über eine Emailadresse, die die Emailendung des Lizenznehmers enthält (z.B. @jurafuchs.de). Hierbei finden verschiedene Datenverarbeitungen statt: 

19.1. Zuordnung einer Registrierung zu einer Massenlizenz

Um zuordnen zu können, welche Personen von diesen Massenlizenzen profitieren und deshalb einen direkten Zugang zu den Inhalten der Jurafuchs App ohne Abschluss eines Abos erhalten, erheben wir die Information, welche Person sich bei Jurafuchs mittels eines Zugangscodes oder mittels einer Emailadresse registriert, die einer Massenlizenz zugeordnet ist. Zweck dieser Datenverarbeitung ist die verlässliche Vertragsdurchführung gegenüber unseren Nutzer:innen, die eine Massenlizenz in Anspruch nehmen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist die Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

19.2. Verwaltung und Durchführung einer Massenlizenz

Der jeweilige Lizenznehmer einer Massenlizenz – eine Kanzlei, eine Hochschule oder ein Unternehmen – muss nachvollziehen können, in welchem Umfang seine Lizenz genutzt wird und ob die von ihm erworbenen Lizenzplätze noch für weitere Personen zur Verfügung stehen. Nur so kann er die erworbenen Lizenzplätze voll ausschöpfen und bewerten, ob die Massenlizenz für seine Zwecke sinnvoll ist. Teilweise vollzieht sich zudem die Abrechnung der Massenlizenz nach dem konkreten Umfang der Nutzung (usage based pricing). Deshalb übermitteln wir dem Lizenznehmer die Information, dass sich Personen auf Grundlage der Massenlizenz registriert haben und wann. Zugleich übermitteln wir dem Lizenznehmer eine anonymisierte Übersicht über die gesammelten Lernerfahrungen aller Nutzer:innen, die über seine Massenlizenz Zugang zur Jurafuchs App erhalten haben. Die übermittelten Daten werden dem Lizenznehmer ausschließlich in einer von uns bereitgestellten Oberfläche („Admin Portal“) zur Verfügung gestellt. Die Nutzung des Admin Portals durch einen Lizenznehmer setzt den Abschluss eines Auftragsverarbeitungsvertrags zwischen Jurafuchs und dem Lizenznehmer voraus.

Zweck dieser Datenerhebung ist die Verwaltung und Durchführung unserer Leistungsbeziehungen mit unseren Lizenznehmern. Rechtsgrundlage hierfür ist das berechtigte Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Es besteht ein berechtigtes Interesse sowohl von Jurafuchs als auch von unseren Vertragspartnern, die Massenlizenzen erworben haben und die für die Vertragsdurchführung dieser Massenlizenz erkennen können müssen, wie viele Personen sich auf Grundlage ihrer Lizenz bei Jurafuchs registriert haben und in welchem Umfang – anonymisiert – sie Jurafuchs nutzen.  

19.3. Übermittlung zusätzlicher Daten nach Einwilligung

Eine Massenlizenz kann es den davon profitierenden Nutzer:innen und den Lizenznehmern ermöglichen, außerhalb von Jurafuchs miteinander in Kontakt zu treten. Diese Möglichkeit räumen wir unseren Nutzer:innen, die Jurafuchs auf Grundlage einer Massenlizenz nutzen, ausdrücklich ein, indem wir ihre Einwilligung erfragen, ob wir weitergehende personenbezogenen Daten – z.B. Emailadresse – an den Lizenznehmer übermitteln dürfen, der ihren Zugang zur Jurafuchs App eröffnet hat. Erhalten wir die Einwilligung, übermitteln wir diese Informationen an den Lizenznehmer über unser Admin Portal. Zweck der Datenverarbeitung ist die Eröffnung professioneller Kontaktmöglichkeiten zwischen unseren Nutzer:innen und Lizenznehmern. Rechtsgrundlage ist deine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

20. Drittstaatenübermittlungen

Wie in dieser Datenschutzerklärung erläutert, setzen wir Dienste ein, deren Anbieter teilweise in sogenannten Drittländern sitzen, also Ländern, deren Datenschutzniveau nicht dem der Europäischen Union entspricht. Soweit dies der Fall ist und die Europäische Kommission für diese Länder keinen Angemessenheitsbeschluss (Art. 45 DSGVO) erlassen hat, haben wir entsprechende Vorkehrungen getroffen, um ein angemessenes Datenschutzniveau für etwaige Datenübertragungen zu gewährleisten. Hierzu zählen u.a. Standardvertragsklauseln der Europäischen Union oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften im Einklang mit den Vorgaben des europäischen Rechts. Wo dies nicht möglich ist, stützen wir die Datenübermittlung auf Ausnahmen des Art. 49 DSGVO, insbesondere deine ausdrückliche Einwilligung oder die Erforderlichkeit der Übermittlung zur Vertragserfüllung. Sofern eine Drittstaatenübermittlung vorgesehen ist und kein Angemessenheitsbeschluss oder geeignete Garantien vorliegen, ist es möglich, dass Behörden im jeweiligen Drittland (z.B. Geheimdienste) Zugriff auf die übermittelten Daten erlangen können und dass eine Durchsetzbarkeit deiner Betroffenenrechte nicht gewährleistet werden kann. Bei Einholung deiner Einwilligung wirst du hierüber ebenfalls informiert.

21. Datensicherheit

Jurafuchs arbeitet mit Sicherheitsvorkehrungen, um den Schutz vor Verlust, Änderung oder Missbrauch deiner Daten zu gewährleisten. Dazu arbeitet Jurafuchs mit ständig aktualisierten Firewalls nach dem Industriestandard sowie anderen Sicherheitssystemen (z.B. 2-Faktor-Authentifizierungen für das Content-Management System). Zugleich sollten sich die Nutzer:innen der Tatsache bewusst sein, dass aufgrund ständig neu auftauchender Viren und anderer Mittel zum Angriff auf gesicherte Datensysteme von Internet-Diensten ein hundertprozentiger Schutz vor Angriffen nicht gewährleistet werden kann. Jurafuchs wird betroffene Nutzer:innen über eine Kompromittierung ihrer Daten informieren.

22. Änderung der Datenschutzerklärung

Wir möchten dir ein innovatives und effektives Lernerlebnis ermöglichen. Deshalb arbeiten wir ständig an der Optimierung der Jurafuchs-Dienste. Wir nutzen dabei neue Erkenntnisse aus der Rechtswissenschaft, der Rechtsdidaktik und der Lernpsychologie, berücksichtigen aber natürlich auch technische Entwicklungen. Daher müssen wir diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit aktualisieren, damit du an dieser Stelle stets die aktuellen Infos abrufen kannst.